Projekte aus den Klassen

Die Schülerzeitung Fuchspost hat den 3.Preis beim Berliner Schülerzeitungswettbewerb gewonnen!

 

Die Laudatio im Roten Rathaus (29.01.2020):

„Die Fuchspost sticht auch in diesem Jahr wieder durch ihr schönes Design und inklusives Layout heraus.

Die gewählten Themen sind vielseitig und interessant.

Berichte über Sport und Fitness, Musik und ein schwieriges Rätsel unterhalten die LeserInnen, es ist für alle etwas dabei.

Besonderes Lob gilt dem Beitrag von Berhat, der sich Englischunterricht für die Arno-Fuchs-Schule wünscht und damit die Interessen vieler SchülerInnen vertritt.

Schülerzeitungen sind dafür da, den SchülerInnen eine Plattform für ihre Wünsche und Interessen zu geben!

Das hat die Fuchspost großartig umgesetzt.

Weiter so!“

Darius und Herr Völk waren im Roten Rathaus und haben den Preis entgegen genommen:

eine Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 100€!


Neues aus dem Kunstbereich

Die Arno-Fuchs-Schule hat mit ihrer Projektidee

„Von Stein zu Stein zum großen Ganzen“ Fördermittel gewonnen.

Wir möchten in unserer Schule eine Wand gestalten und dabei alle Schüler*innen der Schule, unabhängig vom Grad ihrer Beeinträchtigung, mit einbeziehen.

Mit dem Mosaik haben wir eine Technik gefunden, bei der alle Schüler*innen ihren Teil zur Wandgestaltung beitragen können. Jeder Stein, der gesetzt wird, ist wichtig und trägt einen Teil zur Entstehung des Gesamtwerkes bei.

Die Stiftung Ravensburger unterstützt unser Kunstvorhaben mit Fördermitteln in Höhe von 3000€.

Gemeinsam mit den Künstlern Bettina Galle und Massoud Graf-Hachempour werden wir im Januar eine Kunstprojektwoche vom 13.01. – 18.01.2020 durchführen und mit allen Schüler*innen der Arno-Fuchs-Schule ein Wandmosaik gestalten.


Herbstspaziergang der Klasse O6

Es ist Herbst.

Heute waren wir spazieren.

Wir haben Laub in verschiedenen Farben und Kastanien gesammelt.

Wir basteln damit und dekorieren unseren Klassenraum.


Die Klasse O4 schaut sich „Deine Vision im Himmel über Berlin“ an

Wir haben einen Ausflug zum Brandenburger Tor gemacht.

Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen und deswegen gab es dort das Kunstwerk

„Deine Vision im Himmel über Berlin“.

Wir haben einen Teppich gesehen, an dem viele Wünsche hingen. Wir fanden die Farben toll. Der Teppich schwebte in der Luft, manchmal erinnerte es uns an eine Welle.

Wenn der Wind kam, gab es ein schönes Geräusch. Es raschelte. Es fühlte sich an, als wäre man frei.

Weil es nieselte, hatten wir Schirme dabei. Wir haben ein Foto von uns mit den Schirmen gemacht, weil wir uns verdecken wollten → Datenschutz!

Lustig war es, als wir eine andere Klasse aus unserer Schule getroffen haben.

Uns hat der Ausflug gut gefallen.

Wir schauten uns nach dem Ausflug die Fotos an

und sagten alles, was uns dabei einfiel.

Das nennt man Brainstorming.