Projekte aus den Klassen

Schüler*Innen-Haushalt

Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal mit der Arno-Fuchs-Schule am SchülerInnen-Haushalt teilgenommen. Wer wissen möchte, was das genau ist, kann sich auf dieser Internet-Seite informieren:

https://schuelerinnen-haushalt.de/

In dem folgenden PDF sieht man, was die Schüler*Innen von dem Geld aus dem Schüler*Innen-Haushalt gekauft haben:

Schülerhaushalt


Neues Spielgerät auf dem Schulhof

Am Montag, den 2. November 2020, wurde ein Matschtisch für Sand und Wasser auf dem Schulhof montiert. Schüler*innen im Rollstuhl können daran mit Sand und Wasser spielen und arbeiten.


Mosaik-Projekt in der Arno-Fuchs-Schule 2019/2020

Wir haben eine Urkunde für die erfolgreiche Umsetzung unseres Kunstvorhabens erhalten. Die eindrucksvollen Ergebnisse sind ab sofort in unserer Projektdokumentation unter

www.kunstklasse.com    einsehbar.


Zusammenarbeit mit der GemüseAckerdemie

Nach den Sommerferien haben wir vor allem Salat, Tomaten, Möhren und Kartoffeln geerntet.

Die Leute von der GemüseAckerdemie haben uns bei der Ernte geholfen. Sie haben uns gezeigt wie wir Feldsalat, Radieschen, Stoppelrübe und Chinakohl aussäen.

Tomaten, Salat und Möhren haben uns gut geschmeckt.

Die Kartoffeln haben wir gekocht. Sie waren sehr lecker!

   


Stromkastenprojekt der Klasse O5

Wir haben Bilder von unseren Tieren ausgesucht. Wir haben Schablonen gezeichnet. Danach haben wir die Schablonen mit Cuttermessern ausgeschnitten. Wir haben zwei Trafostationen mit unseren Tieren besprüht. Wir mussten Anzüge, Masken und Handschuhe tragen.


Europaletten-Gartenprojekt der Klasse O5

Wir haben die Europalette abgeschliffen. Danach haben wir sie lasiert.

Wir haben Blumenkästen bepflanzt. Wir haben die Europalette am Zaun befestigt.


Hochbeete

Die Rolli-Hochbeete für den Schulgarten wurden im August 2020 geliefert.

Hr. Drost, Hr. Domke und Fr. Giese übernahmen den Aufbau.

Auch die Schulleitung, Fr. Buntebart, half tatkräftig mit.

Die Hochbeete wurden von den Schüler*innen der Werkstatt Hausservice nach Anleitung von Hr. Mohlzahn mit Holzlasur gestrichen.

Viele Schüler*innen haben geholfen die fertigen Hochbeete mit Zweigen, Rasenschnitt, Blättern und zum Schluss mit Gartenerde zu füllen.

Nun können Schüler*innen im Rollstuhl und mit motorischen Einschränkungen prima pflanzen und gärtnern.


Die Corona-Elfchen der Klasse O4

Nach der Corona-Schulschließung hat die Klasse O4 im Deutsch-Unterricht die Gedichtform „Elfchen“ kennengelernt.
Die Schüler*innen haben zuerst ihre Gedanken zum Thema Corona gesammelt. Dann haben sie darüber ein Elfchen-Gedicht geschrieben und passende Bilder gemalt.
Zu Hause und in der Schule haben sie geübt ihre Gedichte vorzulesen, so dass wir den Gedichtvortrag aufnehmen konnten. Mit der Book-Creator-App haben wir dann gemeinsam ein Buch mit allen Elfchen-Gedichten erstellt und die Tonaufnahmen hinzugefügt.
Alle Schüler*innen haben sich sehr angestrengt und wir freuen uns, dass so ein tolles digitales Buch entstanden ist.

Unsere Corona–Elfchen


Zusammenarbeit mit der GemüseAckerdemie

Um den Schulgarten wieder besser nutzen zu können, wurde im Januar ein Vertrag mit der GemüseAckerdemie geschlossen.

Durch die starke Verwurzelung der Beete, war es kaum noch möglich, etwas zu pflanzen.

 

Die GemüseAckerdemie nimmt Bodenproben und bewertet die Erde im Schulgarten. Sie stellt Germüsepflanzen und Mitarbeiter*innen zur Verfügung, um die Schüler*Innen bei der Pflanzung der verschiedenen Gemüsesorten anzuleiten und zu unterstützen. Insgesamt werden 3 Pflanzungen durchgeführt.

Die Schulen erhalten Anleitungen zur Vorbereitung und Pflege des Schulgartens sowie bei der Ernte und der Verwertung verschiedener Gemüsesorten im Rahmen der gesunden Ernährung. Die Arbeit im Schulgarten dient darüber hinaus der beruflichen Bildung unserer Schüler*Innen.

Die Zusammenarbeit mit der GemüseAckerdemie wird vom Umwelt- und Naturschutzamt Charlottenburg-Wilmersdorf gefördert.

 

2 Kolleginnen der Arno-Fuchs-Schule wurden im Januar fortgebildet, um die Beete so aufzubereiten, dass Pflanzungen möglich sind.

Vom 23. – 27. März 2020 haben sich Kolleginnen und Kollegen durch die stark verwurzelte Erde des Schulgartens gearbeitet, um die Beete für die erste Pflanzung nach den Osterferien vorzubereiten. Die Beete wurden von Wurzeln befreit, gemulcht und mehrfach umgegraben.

 

Am 23. April erfolgte die erste Pflanzung leider ohne Schüler*Innen: Kohlrabi, Fenchel, Radieschen, Möhren, Erbsen, Kartoffeln, Salat, Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Palmkohl.

Inzwischen sind wieder einige Schüler*innen in der Schule, die sich mit viel Freude an der Arbeit im Schulgarten beteiligen, das Wachstum der Pflanzen bestaunen und die Pflanzen regelmäßig gießen.

Inzwischen konnten bereits Radieschen und Salat geerntet werden, die in den Klassen verteilt und verzehrt wurden. Vor allem das Ernten der Radieschen hat unseren Schüler*innen sehr viel Spaß gemacht.

 

Am 11. Juni 2020 erfolgte die 2. Pflanzung diesmal mit einigen Schüler*innen, die begeistert Mais, Gurken, Tomaten, Zucchini, Kürbis gepflanzt und Salat ausgesät haben.

Wir hoffen auf reiche Ernte nach den Sommerferien.

 

Am 25. August 2020 erfolgt die 3. Pflanzung mit Chinakohl, Stoppelrübe, Feldsalat und Radieschen. Hoffentlich können dann mehr Schüler*innen an den Pflanzungen teilnehmen.


Die Schülerzeitung Fuchspost hat den 3.Preis beim Berliner Schülerzeitungswettbewerb gewonnen!

 

Die Laudatio im Roten Rathaus (29.01.2020):

„Die Fuchspost sticht auch in diesem Jahr wieder durch ihr schönes Design und inklusives Layout heraus.

Die gewählten Themen sind vielseitig und interessant.

Berichte über Sport und Fitness, Musik und ein schwieriges Rätsel unterhalten die LeserInnen, es ist für alle etwas dabei.

Besonderes Lob gilt dem Beitrag von Berhat, der sich Englischunterricht für die Arno-Fuchs-Schule wünscht und damit die Interessen vieler SchülerInnen vertritt.

Schülerzeitungen sind dafür da, den SchülerInnen eine Plattform für ihre Wünsche und Interessen zu geben!

Das hat die Fuchspost großartig umgesetzt.

Weiter so!“

Darius und Herr Völk waren im Roten Rathaus und haben den Preis entgegen genommen:

eine Urkunde und das Preisgeld in Höhe von 100€!


Neues aus dem Kunstbereich

Die Arno-Fuchs-Schule hat mit ihrer Projektidee

„Von Stein zu Stein zum großen Ganzen“ Fördermittel gewonnen.

Wir möchten in unserer Schule eine Wand gestalten und dabei alle Schüler*innen der Schule, unabhängig vom Grad ihrer Beeinträchtigung, mit einbeziehen.

Mit dem Mosaik haben wir eine Technik gefunden, bei der alle Schüler*innen ihren Teil zur Wandgestaltung beitragen können. Jeder Stein, der gesetzt wird, ist wichtig und trägt einen Teil zur Entstehung des Gesamtwerkes bei.

Die Stiftung Ravensburger unterstützt unser Kunstvorhaben mit Fördermitteln in Höhe von 3000€.

Gemeinsam mit den Künstlern Bettina Galle und Massoud Graf-Hachempour werden wir im Januar eine Kunstprojektwoche vom 13.01. – 18.01.2020 durchführen und mit allen Schüler*innen der Arno-Fuchs-Schule ein Wandmosaik gestalten.


Herbstspaziergang der Klasse O6

Es ist Herbst.

Heute waren wir spazieren.

Wir haben Laub in verschiedenen Farben und Kastanien gesammelt.

Wir basteln damit und dekorieren unseren Klassenraum.


Die Klasse O4 schaut sich „Deine Vision im Himmel über Berlin“ an

Wir haben einen Ausflug zum Brandenburger Tor gemacht.

Vor 30 Jahren ist die Mauer gefallen und deswegen gab es dort das Kunstwerk

„Deine Vision im Himmel über Berlin“.

Wir haben einen Teppich gesehen, an dem viele Wünsche hingen. Wir fanden die Farben toll. Der Teppich schwebte in der Luft, manchmal erinnerte es uns an eine Welle.

Wenn der Wind kam, gab es ein schönes Geräusch. Es raschelte. Es fühlte sich an, als wäre man frei.

Weil es nieselte, hatten wir Schirme dabei. Wir haben ein Foto von uns mit den Schirmen gemacht, weil wir uns verdecken wollten → Datenschutz!

Lustig war es, als wir eine andere Klasse aus unserer Schule getroffen haben.

Uns hat der Ausflug gut gefallen.

Wir schauten uns nach dem Ausflug die Fotos an

und sagten alles, was uns dabei einfiel.

Das nennt man Brainstorming.